Herzblut und interdisziplinäre Fachkompetenz

Markus Güdel

Seit 2003 ist Markus Güdel als freischaffender Designer im Bühnenbereich gesamtschweizerisch tätig. Sein fundiertes Wissen über die Wirkung von Licht baute der Autodidakt in einer breiten Palette von Projekten jeden Genres stetig aus. Die Zusammenarbeit mit anspruchsvollen Regisseuren und Dramaturgen schärften sein Feingefühl für die Möglichkeiten, mit Licht Räume und Emotionen zu kreieren. Diese Fähigkeit findet Eingang in die Lichtgestaltung von kulturellen-, kommerziellen- sowie Crossover-Projekten jeder Couleur. Zu seinen internationalen Spielorten zählen die Philharmonie Luxembourg, die Elbphilharmonie Hamburg und die Philharmonie Essen, das KKL Luzern und die Philharmonie Berlin.

 

Markus Güdel betreut auch unterschiedlichste Mandate als Gesamtleiter Technik oder technischer Berater. Zu seinen regelmässigen Kunden zählen das Lucerne Festival, der Lorzensaal Cham, das Le Théâtre Emmen, das Technorama Winterthur, das Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester und zahlreiche Jugendprojekte in der Zentralschweiz.

Im Le Théâtre Emmen zeichnete Güdel für das gesamte Haus-Lichtkonzept bei der Renovation des Hauses 2017 verantwortlich. Die Musicals an dieser Adresse werden vom Luzerner seit vielen Jahren am Lichtpult gestaltet und in technischer Hinsicht beraten,

Aufsehen erregen auch sein Herz und Flair im Engagementfür die kulturelle Jugendförderung in der Zentralschweiz. Für den Verein Musical Plus im Entlebuchbei der Grossproduktion Verona 3000 und weiteren Jugendförderprojekten kann er sein vielseitiges Talent ebenfalls unter Beweis stellen.

2003 gründete Markus Güdel mit Geschäftspartnern die Lichttechnikfirma "light.vision Lichttechnik GmbH". Er ist als Geschäftsführer und Projektleiter tätig. In diesem Rahmen engagiert er sich über die Tätigkeit des Lichtdesigners hinaus als Produzent, technischer Leiter, Vereinsvorstand oder Berater.

Nebst der künstlerischen Tätigkeit studierte Markus Güdel Wirtschafts- und Rechtswissenschaften an den Universitäten Zürich und Luzern. Er schloss 2010 mit dem Master of Law der Universität Luzern ab. Es folgte eine Anstellung in der Luzerner Kanzlei "Die Advokatur Sury AG“ bis Ende 2014. Als Dozent und Referent sensibilisiert er Veranstaltungstechniker*innen und Kulturschaffende im Umgang mit dem „kulturellen Recht“ und schreibt zum Thema Fachartikel in Berufszeitschriften der Schweiz. Im Herbst 2015 gründete Markus Güdel die eigene Anwaltskanzlei. Er berät und vertritt unter dem Label «kulturjurist.ch» Kulturschaffende in Rechtsfragen im Kulturbereich.

Partner

Zusammen geht es besser, vielfältiger und objektiver.

Die Mandate von stage|art compliance werden bei Bedarf unterstützt

durch die Dienstleistungen folgender Partner:

tonwerk57.ch

Beratung im Bereich Bühnentechnik & AV-Medientechnik.

tonecraft.ch

Live-Beschallung, Recording, Beratung im Bereich Tontechnik.

eventuality.ch

Sichere Planung und Durchführung von Events.

©2020 by stage|art compliance - Markus Güdel, 6003 Luzern